Nachrichten aus Espelkamp

Fahrrad angezündet, Jugendlicher gesucht

Espelkamp (ots) - In der Nacht zu Freitag ist es wegen eines offenbar in Brand gesetzten Fahrrades in der Straße Gabelhorst zu einem Polizeieinsatz gekommen. Das Feuer meldeten Zeugen der Polizeileitstelle, als sie gegen 1.20 Uhr die Flammen auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes in Nähe des Gabelweihers bemerkten. Daraufhin griffen die Melder beherzt ein und löschten das Feuer. Personen kamen nicht zu Schaden. Gegenüber den eingesetzten Beamten berichteten die Zeugen, dass sie einen männlichen Jugendlichen im Alter von etwa 16-18 Jahren an der Örtlichkeit bemerkt hätten, als der mit seinem Fuß in dem Feuer herumgestochert habe. Als man den etwa 175 cm großen, schlanken, mit Jeans und beigem T-Shirt bekleideten Jungen mit hellbraunen Haaren ansprach, sagte der, dass er auf seine Freundin warte. Anschließend sei er in Richtung der Koloniestraße davon gelaufen. Hinweise zu dem mutmaßlichen Täter werden von den Polizeiermittlern unter Telefon (0571) 88660 entgegengenommen. Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an: Polizei Minden-Lübbecke Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302 E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeit: Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke Telefon: (0571) 8866-0 Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Fahrerflucht in Frotheim: Radfahrerin (15) auf der Diepenauer Straße verletzt

Espelkamp (ots) - Am Dienstagabend ist eine 15 Jahre alte Radfahrerin bei einer Unfallflucht auf der Diepenauer Straße leicht verletzt worden. Den Erkenntnissen nach hatte die Jugendliche gegen 19.55 Uhr die Diepenauer Straße in Fahrtrichtung Eilhausen befahren, als ein bisher unbekannter Fahrzeugführer beabsichtigte, vom Arenskampweg nach links auf die Diepenauer Straße einzufahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß beider Verkehrsteilnehmer. Obwohl die 15-jährige Espelkamperin zu Boden stürzte und sich leicht verletzte, setzte der Fahrzeugführer mit seinem PKW, bei dem es sich den Angaben zufolge um einen weißen VW möglicherweise einen Passat mit Mindener Kennzeichen handeln könnte, seine Fahrt in Richtung der Tonnenheider Straße / Mindener Straße fort ohne seinen Pflichten nachzukommen. Hinweise zu dem unbekannten Fahrer bitte an die Polizei unter Telefon (0571) 88660. Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an: Polizei Minden-Lübbecke Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302 E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeit: Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke Telefon: (0571) 8866-0 Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Nächtliche Vermisstensuche nimmt gutes Ende

Espelkamp (ots) - Eine Vermisstensuche nach einer 77-jährigen Frau aus Espelkamp hat die Polizei in der Nacht zu Montag beschäftigt. Am Ende konnte eine Streifenwagenbesatzung die Seniorin unversehrt im Stadtgebiet antreffen und nach Hause bringen. Angehörige hatten sich um kurz vor 2 Uhr in der Nacht hilfesuchend an die Beamten gewandt. Zuvor hatten sie bereits selber vergeblich gesucht. Da die 77-Jährige letztmalig gegen 21 Uhr gesehen wurde und die Frau krankheitsbedingt Orientierungsprobleme hat, setzte die Polizei mehrere Streifenwagen ein. Zudem unterstützte die Besatzung eines Polizeihubschraubers aus Dortmund die Suchaktion aus der Luft. Ergänzend wurde noch ein speziell ausgebildeter Suchhund angefordert. Gegen 4.15 Uhr gab dann eine Streifenwagenbesatzung die für alle Beteiligten erlösende Meldung durch, dass man die Vermisste wohlbehalten im innerstädtischen Bereich aufgegriffen habe. Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an: Polizei Minden-Lübbecke Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302 E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeit: Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke Telefon: (0571) 8866-0 Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Defekter Lüfter löste Brand bei Baldrich aus

Espelkamp (ots) - Nach dem Feuer bei dem Unternehmen Baldrich am Dienstag geht die Polizei von einem technischen Defekt als Brandursache aus. Hinweise auf eine vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung liegen den Ermittlern bisher nicht vor. Die Experten der Polizei hatten am Mittwoch die Brandstelle genauer untersucht. Danach dürfte das Feuer im Bereich einer Toilette entstanden sein. "Es liegt nahe, dass ein hier installierter Lüfter aufgrund eines Defektes für die Brandentstehung gesorgt haben dürfte", so die Ermittler. Die gaben am Ende ihrer Untersuchungen die am Dienstag von Beamten der Kriminalwache zunächst beschlagnahmte Brandstelle wieder frei. Die Verantwortlichen des betroffenen Unternehmens schätzen den Schaden mittlerweile auf rund 300.000 Euro. Die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei waren am Dienstag gegen 15.50 Uhr zur Königsberger Straße gerufen worden. Verletzt wurde dem Feuer niemand. Der Einsatz, der auch zu einer Straßensperrung führte, dauerte bis in die Abendstunden hinein. Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an: Polizei Minden-Lübbecke Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302 E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeit: Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke Telefon: (0571) 8866-0 Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Neu: Pedelec-Fahrerin wird im Kreisverkehr von Auto erfasst

Espelkamp (ots) - Offenbar leichte Verletzungen erlitt am Mittwochabend eine 57-jährige Pedelec-Fahrerin aus Rahden nach einer Kollision mit einem Pkw im Kreisel Isenstedter Straße/General-Bishop-Straße. Den Angaben der Polizei zufolge fuhr die 78-jährige Autofahrerin mit ihrem Ford gegen 20 Uhr von der Isenstedter Straße kommend in den Kreisel in Richtung der L 770 ein. Die Radfahrerin, kommend von der General-Bishop-Straße, befand sich zu diesem Zeitpunkt bereits im Kreisverkehr. Dort stießen die beiden Verkehrsteilnehmerinnen zusammen. Die Radfahrerin wurde von dem Pkw erfasst und stürzte auf einen Grünstreifen. Angeforderte Rettungskräfte kümmerten sich um die Frau und brachten sie ins Krankenhaus nach Rahden. Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an: Polizei Minden-Lübbecke Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302 E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeit: Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke Telefon: (0571) 8866-0 Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Radfahrerin prallt gegen Pkw

Espelkamp (ots) - Bei einem Zusammenstoß mit einem Auto am Dienstagmorgen hat sich eine Pedelec-Fahrerin verletzt. Den Erkenntnissen nach war die 80-Jährige gegen 7.50 Uhr auf der Gerhard-Wetzel-Straße aus Richtung des Kreisverkehrs an der Breslauer Straße kommend unterwegs, als sie an einer scharfen Rechtskurve dem Straßenverlauf nicht weiter folgen, sondern geradeaus auf den Parkplatz des dortigen Geschäftskomplexes fahren wollte. Dabei kam es zur seitlichen Kollision mit dem Dacia einer 43 Jahre alten Espelkamperin, die auf der Straße in entgegengesetzter Richtung gefahren war. Durch den Zusammenstoß zog sich die Radlerin aus Espelkamp offenbar leichtere Verletzungen zu und musste von Rettungskräften ins Krankenhaus nach Rahden gebracht werden. Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an: Polizei Minden-Lübbecke Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302 E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeit: Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke Telefon: (0571) 8866-0 Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Polizeihündin Tara spürt hilflose Seniorin (80) auf

Espelkamp (ots) - Dem Einsatz von Polizeihündin Tara ist es verdanken, dass eine Vermisstensuche in Espelkamp am Samstag ein glückliches Ende gefunden hat. So wurden die Einsatzkräfte am Abend wegen einer aus einer Seniorenunterkunft abgängigen Frau (80) gerufen. Die war zuvor mit ihrem Rollator spurlos verschwunden. Bei der Absuche des Einrichtungsgrundstücks kam neben mehreren Beamtinnen und Beamten auch eine Polizeihundführerin mit Tara, einer belgischen Schäferhündin, zum Einsatz. Dabei gelang es der vierbeinigen Polizistin schnell eine Fährte aufzunehmen und die Beamtin noch vor Einbruch der Dunkelheit zielgerichtet zu einem entfernten Gebüsch am südlichen Ende des weitläufigen Areals zu führen. Dort ragten aus einem dichten Gestrüpp lediglich zwei Schuhe heraus. Wie sich anschließend herausstellte, lag die Frau bäuchlings kaum sichtbar und mit nach unten gerichtetem Gesicht im dortigen Laub. Mangels schwindender Kräfte hatte sie sich selbst nicht befreien oder auf sich aufmerksam machen können. Ihr Rollator hatte sich ebenfalls kaum wahrnehmbar und zusammengeklappt in dem Dickicht befunden. Nachdem die Einsatzkräfte die über Schmerzen klagende Dame aus ihrer misslichen Lage befreit hatten, wurde sie von einer angeforderten Rettungswagenbesatzung in ein Krankenhaus gebracht. Am Ende des Einsatzes durfte sich die zweieinhalbjährige Spürnase Tara zur Belohnung für ihre gute Arbeit ausgiebig und mit sichtlicher Freude ihrem Lieblingsspielzeug zuwenden. Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an: Polizei Minden-Lübbecke Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302 E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeit: Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke Telefon: (0571) 8866-0 Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Unfallflucht nach Überholmanöver - Polizei bittet Zeugen um Kontaktaufnahme

Espelkamp (ots) - Wegen einer Unfallflucht infolge eines Überholmanövers auf der Alten Waldstraße am Donnerstag (26. Mai) bittet die Polizei um Zeugenhinweise. Besonders ein am Unfall nicht beteiligter Fahrzeugführer wird gebeten, als Zeuge Kontakt zur Polizei aufzunehmen. Den Angaben nach hatte ein VW-Fahrer (20) mit einem grauen VW Golf um kurz nach 13 Uhr die Alte Waldstraße in Fahrtrichtung Rahden befahren, als ihm in Nähe des Bahnübergangs auf seiner Fahrspur ein dunkler Pkw entgegenkommen sein soll. Dessen unbekannter Fahrzeugführer, so der Rahdener, habe dabei ein anderes Auto überholt. Um einen Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Wagen zu vermeiden, steuerte der 20-Jährige auf den rechtsseitigen Grünstreifen, wo es zum Zusammenstoß von Leitpfosten und Außenspiegel kam. Trotz dessen setzte der Fahrer des dunklen Autos offenbar seine Fahrt in Richtung Espelkamp fort, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Da sich die Verkehrsermittler Hinweise vom Fahrer des überholten Autos zu dem unbekannten Unfallverursacher erhoffen, wird dieser sowie auch andere Zeugen gebeten, unter Telefon (0571) 88660 Kontakt zur Polizei aufzunehmen. Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an: Polizei Minden-Lübbecke Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302 E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeit: Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke Telefon: (0571) 8866-0 Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2